Lebenszeichen

Die OpenWebSchool lebt! Soviel ist erst mal sicher. Unklar ist aber, wie es mit der OpenWebSchool weitergehen soll. Wenn ihr erfahren wollt, warum so lange nichts bei der OpenWebSchool passiert ist und was vielleicht zukünftig hier passiert, dann lest weiter!

Die OpenWebSchool wurde im Jahr 2000 gegründet. Es war damals ein sehr innovatives Konzept: Lerninhalte per Internet kostenlos anbieten – für jede und jeden! Auch hofften wir, dass sich viele Leute finden würden, die an der OpenWebSchool mitentwickeln, indem sie Übungen beisteuern und neue Übungskonzepte entwerfen. Allein, die Zeit war damals noch nicht reif für solch ein Mitmachkonzept. Es fehlten die heutigen Technologien, die man als Mitmach-Web oder Web 2.0 bezeichnet.

Dann kam gleich im Jahr 2001 der große Schock. Die OpenWebSchool wurde von einem bekannten Spielzeughersteller abgemahnt, weil eines der Übungsspiele einen Namen trug, den dieser Spielzeughersteller als geschützte Marke angemeldet hatte. Mehrere hundert Euro später nach Begleichen der Anwaltskosten war der Enthusiasmus bei den freiwilligen Helfern der OpenWebSchool verflogen und es passierte nicht mehr sehr viel.

Trotzdem ist die OpenWebSchool bis heute ein umfangreich genutztes Lernmedium. Täglich greifen bis zu 1.000 Schüler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz auf die verschiedenen Übungen zu. Viel schöner wäre aber natürlich, wenn wir die OpenWebSchool weiterentwickeln könnten und zum Beispiel viele neue Übungen zur Verfügung stellen, damit noch mehr Schüler die OpenWebSchool aktiv nutzen.

Eigentlich sollte die OpenWebSchool im Frühjahr 2008 eingestellt werden. Das hielt ich für einen großen Fehler und übernahm deshalb die Kosten für den weiteren Betrieb der Seite. Da ich nun die Verantwortung für die OpenWebSchool trage, habe ich auch einige Übungen entfernt, bei denen das Material wahrscheinlich urheberrechtlich geschützt ist (wie zum Beispiel die Erdkundeübungen der 6. Klasse und die Lateinübungen Klasse 1 + 2). Damit will ich vermeiden, dass mir das gleiche Schicksal einer Abmahnung droht, wie zu Beginn der OpenWebSchool.

Mein Ziel ist es, die OpenWebSchool in den nächsten Monaten auf eine neue technische Plattform zu migrieren, damit eine Weiterentwicklung möglich wird. Momentan besteht die OpenWebSchool aus über 700 einzelnen HTML Dateien, die man kaum noch per Hand verwalten kann. Nachdem der Übergang auf eine neue technische Plattform erledigt ist, können auch neue Inhalte ohne Programmierkenntnisse hinzugefügt werden.

Das ist natürlich eine Mamutaufgabe, die ich kaum allein bewältigen kann. Deshalb ist es für mich wichtig zu wissen, ob es überhaupt ein Interesse bei euch gibt, die OpenWebSchool weiterzuentwickeln. Falls ihr Anregungen, Kritik, Vorschläge oder sonst was auf dem Herzen habt, dann teilt mir dies doch bitte hier in einem Kommentar mit!

Kategorie: Allgemein 5 Kommentare »

5 Reaktionen zu “Lebenszeichen”

  1. sebastian

    Und Kommentare scheinen auch zu funktionieren…

  2. OpenWebSchool | Promotionsblog

    […] und hab erst mal kurzerhand das Hosting der Seite übernommen. Ich hab auch gleich mal noch einen OpenWebSchool Blog eingerichtet, damit man sich über die Weiterentwicklung informieren kann. Und ich hoffe natürlich, dass sich […]

  3. peter

    hallo ich bin grundschullehrer und erst vor kurzem auf diese seiten gestoßen – das angebot finde ich gerade für unsere schulkinder sehr hilfreich- ein dank also für den fortbestand der seiten – (hilfe würde ich gerne anbieten-besitzte aber leider keine softwarekenntnisse)
    Mfg peter

  4. Silvia Henkel

    Hallo Herr oder Frau Web-Schoolerfinder!

    Bin absolut begeistert von den Erdkundeübungen. Bin schon im sogenannten fortgeschrittenen Alter und tu mir schwer mit „nur“ lesen und somit lernen. Aber mit Deinen Übungen, habe ich es geschafft die Länder und ihre Hauptstädte zu lernen.Hat richtig Spaß gemacht. Bin absolut begeistert. Da lerne ich noch was in der Mittagspause!! Genial.

    Ich würde mir wünschen, über alle Kontinente solche Übungen zu finden.

    Vielen, vielen Dank……… Silvia

  5. Michael

    Hallo,
    ich bin Gund- und Hauptschullehrer und heute auf diese Seite gestoßen. Ich finde die Inhalte richtig klasse. Gleich morgen werde ich sie nutzen um mit meinen Viertklässlern darauf zu arbeiten. Deshalb würde ich es sehr bedauern, wenn sie nicht mehr weiterbestehen könnte.